Kindertagesstätte Thietmarstraße

Referenzobjekt der LIMES LEIPZIG® - 2014
  • Referenz Thietmarstraße - Außenansichten
    Referenz Thietmarstraße - Außenansichten
  • Referenz Thietmarstraße - Innenleben
    Referenz Thietmarstraße - Innenleben
  • Referenz Thietmarstraße - Material
    Referenz Thietmarstraße - Material

Kita Thietmarstraße feierlich eingeweiht – Alle Plätze ausgebucht

Die Idee entstand im April 2011: Tochter Janina war schwanger und würde bald einen Kitaplatz brauchen. Die sind in Leipzig knapp. Ingo Jahnel, Geschäftsführer der LIMES Wohnbau Gesellschaft,  entschied sich, als privater Investor eine neue Kindertagesstätte zu bauen. (Foto: Einweihung Juni 2014)

Zum Objekt

Die LIMES LEIPZIG® errichtete gemeinsam mit der LIMES Projektentwicklung eins mbH eine Kindertagesstätte in Leipzig-Lindenau.

  • Fertigstellung: 2014
  • Grundstück: 3.000 Quadratmeter
  • Betreuung von 135 Kindern im Alter von null bis sechs Jahren
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Stadtplanungsamt bei Planung und Umsetzung
  • Die 51 Kinderkrippenplätze der Kindertagesstätte wurden aus Mitteln des Bundes bezuschusst.
Die Lage

„Wir haben uns bewusst für den Standort aufgrund der spannenden Entwicklung rund um den Lindenauer Hafen entschieden und freuen uns, im urban gewachsenen Wohngebiet, das baulich von Gründerzeithäusern geprägt ist, einen neuen architektonischen Akzent setzen zu können.“, beschreibt Ingo Jahnel die Motive für die Wahl des Grundstückes Thietmarstraße 13 in Lindenau. „Wir möchten die Lebensqualität für Familien mit Kindern verbessern und hoffen damit, auch neue Leipziger in die Stadt zu locken. Denn wir wissen, wie wichtig ein gutes Angebot an Kindertagesstätten als Standortfaktor für Leipzig ist.“

Zur Geschichte

Die LIMES LEIPZIG® engagiert sich seit vielen  Jahren für die Stadt Leipzig und nimmt durch die Unterstützung vielfältiger Initiativen in Leipzig die Verantwortung wahr, die Ingo Jahnel, Geschäftsführer, bei den Wirtschaftsunternehmen sieht. So war die Errichtung eines attraktiven Neubaus angesichts der Knappheit an Kinderbetreuungsplätzen folgerichtig und forderte den Bauträger – in Zusammenarbeit mit der  LIMES Projektentwicklung eins mbH – als Objekt „außer der Reihe“ auf spannende Weise heraus.

Die LIMES LEIPZIG® machte mit dem Objekt der Stadt ein attraktives Angebot: Anders als bei PPP-Projekten bleibt hier das Eigentum – mit allen Verpflichtungen – in den Händen des Investors. Der künftige Betreiber der Kindertagesstätte geht lediglich eine Mietbindung ein. Ein wichtiger Vorteil: Nach Ablauf der Vertragslaufzeit muss er sich keine Gedanken um die Nachnutzung machen und bleibt frei in der Entscheidung, den Vertrag zu verlängern. So entsteht eine Kosten- und Planungssicherheit auf Seiten des Mieters.

Mehr Informationen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Telefon 0341 5647205